Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

„Jede Krise birgt nicht nur Gefahren, sondern auch ihre Möglichkeiten.“ Martin Luther King 

In diesem Sinne möchten wir, der Kreisfeuerwehrverband des Rhein-Lahn e.V., alle Mitbürgerinnen und Mitbürger aufrufen und bitten, im Rahmen ihrer vorhandenen Möglichkeiten zu helfen.

Überall werden dringend Masken benötigt! Die Ressourcen sind erschöpft, es wird dringend Nachschub benötigt.

Wir möchten – gemeinsam mit Ihnen – unseren Beitrag zum Überstehen dieser Krise leisten.

Deshalb unsere Bitte an Sie:

Nähen Sie Behelfsmasken! 

Gemeinsam mit unserem Landrat, Herrn Frank Puchtler, dem Verbandsbürgermeister der VG Nastätten, Herrn Jens Güllering und der Nicolaus-August-Otto-Schule möchten wir eine Behelfsmasken-Näh-Aktion starten.

Interessierte Näher/innen und Helfer/innen melden sich bitte telefonisch unter der Telefonnummer 06772 – 969 5542 (Rolf Strobel) oder per Email bei folgender Email-Adresse: kfvmasken@rheinlahn.de

Wir organisieren die Materialien inkl. Schnittmuster, bringen diese zu Ihnen nach Hause und holen die fertigen Masken wieder bei Ihnen ab. Sie können diese aber auch nach telefonischer Vereinbarung selbst zur Sammelstelle bringen. Von hier aus werden dann die Masken an die Stellen verteilt, die dringenden Bedarf haben.

Diese Masken weder geprüft, noch zertifiziert sind und bieten keine Sicherheit. Aber selbst das RKI bittet Bürger Masken zu tragen. Der verwendete Stoff ist kochfest und die Masken können somit nach entsprechendem Waschen und Trocknen immer wieder benutzt werden. So kann z.B. Pflegepersonal das verbreiten von Tröpfchen vermindern und damit Infektionen verhindern.

Aktuell gibt es viele Anfragen. Wir organisieren Material und melden uns unaufgefordert, bei allen die uns angemailt haben!

Wir danken für Ihre Unterstützung

Weitere Infos gibt es auf www.rheinlahn.de die uns ihre Plattform zur Werbezwecken zur Verfügung stellen.