Vielfältig Aktiv – Fred Haxel aus Bogel geehrt

Sie befinden sich hier://Vielfältig Aktiv – Fred Haxel aus Bogel geehrt

Vielfältig Aktiv – Fred Haxel aus Bogel geehrt

Bogel. Zwanzig Übungen, zehn Einsätze und 43 aktive Feuerwehrmitglieder, das waren im groben die Zahlen, um die sich der Jahresbericht auf der diesjährigen Dienstversammlung der „Freiwilligen Feuerwehr Bogel“ drehte. Wehrführer Michael Dexheimer präsentierte seinen Bericht im, mit 40 Anwesenden, vollbesetzten und frisch renovierten Aufenthaltsraum der Wehr.

Der Bericht zeigte, wie umfangreich das Dienstprogramm im vergangenen Jahr war. Die Übungen deckten alle Aufgabenbereiche der Wehr ab und bereiteten auf Einsätze vor, die den Wehrleuten nicht erspart blieben.

Im Bereich Personal konnte sich im abgelaufenen Jahr die Einheit über den Wechsel von fünf Kameraden aus der Jugendfeuerwehr und den Neueintritt von zwei Quereinsteigern freuen. Neben dem Übungs- und Einsatzdienst nahmen 18 Kameraden an einer weiteren Ausbildung teil.

Die Versammlung verabschiedete sich bei Christian Rammersbach als Jugendwart, der aber der Wehr und der Jugendfeuerwehr weiterhin erhalten bleibt. Sein frisch in das Amt gewählter Nachfolger Michael Krämer überreichte Rammersbach ein Geschenk für seine 15-jährige Tätigkeit. Krämer wird von Timo Fluck als stellvertretener Jugendwart unterstützt.

Eine besondere Ehre wurde dem verdienten Mitglied Fred Haxel zuteil. Michael Dexheimer zeichnete Haxel in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Rhein-Lahn e.V., mit der Ordensspange des Verbandes für seine über 30-jährige Dienstzeit und das besondere Engagement aus. Haxel hat in seiner Zeit als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Bogel, aber auch als Berufsfeuerwehrmann, nahezu alle Lehrgänge bis hin zum Gruppenführer besucht. Daneben ist er Beauftragter für den Bereich Absturzsicherung, arbeitet in der Brandschutzerziehung mit, unterstützt die Jugendfeuerwehr und bringt sein berufliches Wissen in die Ausbildung mit ein. Ob es um die Beschaffung eines neuen Fahrzeuges oder Um- oder Anbaumaßnahmen am Gerätehaus geht, Fred Haxel ist immer dabei. Aufgrund der langen Liste an Verdiensten war es für den Verband ein Leichtes dieser Verleihung zuzustimmen.

Die Wehr nutzte die Gelegenheit der Dienstversammlung, um sich von Wehrleiter Stefan Wöll und seinem Stellvertreter Michael Schmidt, die zur Jahresmitte 2018 ihr Amt niederlegen, zu verabschieden. Auch Stefan Wöll und Michael Schmidt nutzten den Abend, um sich für die bisher gute Zusammenarbeit zu bedanken und auf das Geleistete und Erreichte zurückzublicken. Aber dem Wehrleiter war es auch wichtig, darauf hinzuweisen, dass er bis auf den letzten Tag in seinem Amt vollen Einsatz für die Wehren in der VG Nastätten leisten wird. In Bezug auf die Einheit Bogel wolle er noch die Beschaffung des neuen MZF1 (Mehrzweckfahrzeug) durchführen.

So endete mit einem gemeinsamen Beisammensein ein ereignisreiches Jahr im neuen „Wohnzimmer“ der Feuerwehr Bogel, welches durch viele fleißige Helfer in Eigenleistung und mit hohen Mitteln des Fördervereines der Feuerwehr komplett renoviert wurde. Mit dem Blick auf das neue Jahr und das dann zu beschaffende Fahrzeug wird auch 2018 wieder viel Neues bringen.

Ausführlicher Bericht auf www.feuerwehr-bogel.de

2017-12-31T12:45:23+00:0031. Dezember 2017|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar