Kreisfeuerwehrverband ist für seine Mitglieder da

Sie befinden sich hier://Kreisfeuerwehrverband ist für seine Mitglieder da

Kreisfeuerwehrverband ist für seine Mitglieder da

Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern im Rhein-Lahn-Kreis bereitet es Vergnügen bei der Feuerwehr zu sein. Zusammen sind sie mehr als 4300. Das ehrenamtliche Engagement  birgt auch Gefahren in sich, oder Probleme treten auf. Deshalb lautet das Motto des Kreisfeuerwehrverbandes, der die Interessen der Feuerwehrleute vertritt: “Stark für unsere Feuerwehren“.

Er hat den Angehörigen seiner Mitgliedswehren einen Feuerwehr-Counselor zur Seite gestellt und in einer Seminarreihe über das Internetrecht, die Gemeinnützigkeit, sowie zu psychischen Belastungen aufgeklärt. Im Rahmen des Seminars Vereinsrecht kam aus den Reihen der Teilnehmer die Anregung, eine Informationsveranstaltung zum Versicherungsschutz des Verbandes zu veranstalten.

Wunschgemäß wurde ein Infoabend zum Thema:  “Versicherungen des Kreisfeuerwehrverbandes Rhein-Lahn e.V.“ von Markus Hies, dem Geschäftsführer, geplant.

Die Vorbereitung und Durchführung lagen in den Händen des stellv. Verbandsvorsitzenden, Michael Dexheimer, einem Mann, der sich mit der komplizierten Materie Versicherungen bestens auskennt.

Zunächst galt es, einmal festzustellen, dass alle feuerwehrdienstliche Aufgaben, dazu zählen Ausbildung, Übungen und Einsätze, durch den Träger der Feuerwehr, dies sind Städte und Gemeinden , abgesichert sind. Die Grundlage hierfür bildet das Landes-Brand-und Katastrophenschutzgesetz.

Daneben gilt es die Feuerwehrtätigkeiten abzusichern, die den privatrechtlichen Bereich betreffen und durch das Bürgerliche Gesetzbuch geregelt sind. Hauptsächlich sind dies Aktivitäten der Fördervereine mit ihren 7860 Mitgliedern.

Bei den Bambini- und Jugendfeuerwehren, sowie bei den Alterskameraden besteht von Seiten des Trägers kein “rundum sorglos Paket“ in Bezug auf Versicherungsschutz, weil auch hier Vereinstätig- keiten dazugehören, so dass jetzt die Versicherung des KFV  zum Tragen kommt.

Der Kreisfeuerwehrverband Rhein-Lahn konnte mit der GVV- Kommunalversicherung VVaG, umfangreiche  Verträge für seine Mitgliedswehren abschließen. Hierbei handelt es sich Haftpflicht- Unfall- Rechtsschutz- und Kaskoversicherung.

Michael Dexheimer hatte es sich zur Aufgabe gemacht, an diesem Abend seinen Feuerwehrkameraden aus dem Rhein-Lahn-Kreis die Inhalte dieser Versicherungsverträge zu erläutern.

Der KFV sieht die Zusammenarbeit mit dem Versicherungsträger GVV als eine sinnvolle Ergänzung der bestehenden gesetzlichen Absicherung seiner Mitglieder. Grundvoraussetzung sind die Angaben zum aktuellen Mitgliederstand, denn nur so ist der umfangreiche Versicherungsschutz gewährleistet.

Dexheimer nannte Leistungen in Schadensfällen, zeigte Risiken auf, sprach die Subsidarität ( Nachrangigkeit ) an und ein schuldhaftes Handeln, ausgehend von einer Person oder dem Verein.  Hinweise, wie im Schadensfall vorgegangen werden sollte, waren von besonderer Bedeutung für die Zuhörer. Von Vorkommnissen aus dem Verbandsleben in Bezug auf Schadensfälle wurde berichtet und unter den Wehrleuten diskutiert. Zur Sprache kamen Dinge, die jeder der Anwesenden nachvollziehen konnte. Zusätzlich bestand jetzt die Möglichkeit, auch Hintergrundinformationen dazu  von einem Kenner des Versicherungswesens aus erster Hand zu erhalten. Michael Dexheimer  konnte gut sein Wissen vermitteln, Schadensereignisse erklären und auf Dinge hinweisen, an die oft nicht gedacht wird.

Die Feuerwehrleute konnten wertvolle Tipps mit nach Hause nehmen. Wieder einmal war es dem Kreisfeuerwehrverband Rhein-Lahn gelungen zu helfen, auch wenn es nicht um das Löschen eines Feuers ging, Dinge aber “brandgefährlich“ werden können. (Text und Foto: Bernd Bender)

2017-10-26T18:21:15+00:00 26. Oktober 2017|0 Comments

Leave A Comment