Zwei Alterskameraden mit der Ordensspange geehrt

Sie befinden sich hier://Zwei Alterskameraden mit der Ordensspange geehrt

Zwei Alterskameraden mit der Ordensspange geehrt

Über viele Jahre gehörten die beiden Feuerwehrangehörigen Manfred Maas und Heinz Rössler   zur  Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr St. Goarshausen.

Heinz Rössler ging 1979 zur Feuerwehr. Während seiner Dienstzeit erwarb er den Bootsführer- schein und war ab 1986 Bootsführer. Der Dienst in der Feuerwehr ist schon sehr vielseitig und abwechslungsreich, aber die Boote hatten es Heinz Rössler “besonders angetan“, so dass er sich das Wissen und die Fertigkeiten eines Bootswartes selbst aneignete. Die Einsatzbereitschaft von 2 Kleinbooten im Dienstbetrieb bei der Einheit St. Goarshausen, sowie 2 weitere Boote in Vorhaltung  für Hochwassereinsätze, gehörten  zu seinem  Aufgabenbereich. 2013 wechselte Hauptlöschmeister Heinz Rössler zu den Alterskameraden. Seine dienstlichen  Aktivitäten sind aber damit nicht zum Erliegen gekommen, sondern haben sich in das Aufgabengebiet  eines Schlauchwartes verlagert. Hier ist er nun verantwortlich für das Instandhalten und die Versorgung der Einsatzabteilungen aus der gesamten Verbandsgemeinde Loreley mit dem benötigtem Material an Schläuchen. Zusätzlich unterstützt er noch den Gerätewart im Bereich Einsatzfahrzeuge, einschließlich der Fahrzeuge  mit einem Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen. Im Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr St. Goarshausen kümmert er sich um die Instandhaltung und die Verwaltung aller Dinge, die für das Ausrichten von Festen und Veranstaltungen im Rahmen der Feuerwehr gebraucht werden. Zudem gehört Heinz Rössler dem Vorstand des Fördervereins seit 1992 an. Sein Wehrführer begründete u. a. die  Verleihung der Ordensspange des Kreisfeuerwehrverbandes Rhein-Lahn mit den Worten: “Heinz Rössler unterstützt die Freiwillige Feuerwehr und den Förderverein in besonders hohem Maße.

Diese Worte der Anerkennung für das Erbringen besonderer Leistungen zum Wohle seiner Feuerwehreinheit fand der Wehrführer auch für Manfred Maas, der 1964 in die Freiwillige Feuerwehr Wellmich eintrat. Zusätzlich zu den Dienstpflichten eines Feuerwehrmannes übernahm er 4 Jahre lang das Amt des Jugendwartes der Einheit St. Goarshausen und war 1 Jahr Jugendwart der Feuerwehren in der Verbandsgemeinde. Von 1985 bis 2002 gehörte er dem Gefahrstoffzug des Rhein-Lahn-Kreises als Fahrer und Maschinist,  an.  Aus dieser Zeit ist ihm noch heute ein  sich über 8 Tage erstreckender Einsatz in  Erinnerung, als nach der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl Messungen in Bezug auf erhöhte Radioaktivität im gesamten Kreisgebiet erfolgen mussten. Im Jahre 2002 schied Brandmeister Manfred Maas aus der Einsatzabteilung aus. Am aktiven Geschehen der Wehr St.Goarshausen wirkt er noch immer mit. So unterstützte er 2013 seine Kameraden beim Umbau des Gerätehauses und bei Hochwassereinsätzen beteiligt er sich am Bau von Stegen.  1990  wurde er in den Vorstand des Fördervereins gewählt und fungiert dort seit 2002 als Schriftführer.

Landrat Frank Puchtler konnte die Ehrung der beiden Feuerwehrmänner im Rahmen der Weihnachtsfeier des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr  St.Goarshausen im Beisein von Gerhard Bingel, dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Rhein-Lahn und seinem Stellvertreter, Ralf Elenz, vornehmen. (Text: Bernd Bender, Foto: M. Preus)

2016-01-17T19:34:29+00:00 17. Januar 2016|0 Comments

Leave A Comment