Firma Palm und die Feuerwehr – eine gute Sache!

Sie befinden sich hier://Firma Palm und die Feuerwehr – eine gute Sache!

Firma Palm und die Feuerwehr – eine gute Sache!

Die Firma Elektro Palm wurde 1979 von Manfred Palm in Gemmerich gegründet. Heute führt das Familienunternehmen mit über 20 Mitarbeiter, sein Sohn Björn. Nimmt man Familienangehörige und Mitarbeiter zusammen, so kommt man auf 6 Personen die sich in Feuerwehren engagieren.  Drei davon in der Einheit Gemmerich. Es wird angestrebt, dass Firmenangestellte, wenn sie vor Ort sind, auch mit der Einheit Gemmerich zu Einsätzen ausrücken. Feuerwehrangehörige werden bei Alarmierungen zu Brand- und Hilfeleistungen von der Arbeit freigestellt. Björn Palm ist Gruppenführer und Atemschutzträger. Sein Bruder Matthias gehört ebenfalls der Einsatzabteilung an und ist Vorsitzender des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Gemmerich. Schon ihr Großvater, Helmut Palm, gehörte der Feuerwehr seiner Heimatgemeinde an. Manfred Palm war maßgeblich an der Gründung des Fördervereins beteiligt und fand im Vorstand ein weiteres Betätigungsfeld. Heute ist er noch immer in der Einsatzabteilung aktiv. Während seiner Zeit an der Firmenspitze  war es für ihn immer selbstverständlich die Feuerwehr der Gemeinde Gemmerich materiell, ideell und auch finanziell zu unterstützen, wenn immer es die Situation erforderte. Dieses Handeln, letztendlich auch zum Wohle der Allgemeinheit, wird von seinem Sohn Björn weitergeführt. Bei den Palms sind Familie, Betrieb und Feuerwehr untrennbar miteinander verbunden. Die  Ehrung mit dem Förderschild “Feuerwehrfreundlicher Betrieb“, gestiftet vom Landrat des Rhein-Lahn-Kreises, zusammen mit dem Kreisfeuerwehrverband Rhein-Lahn, unterstreicht diese vorbildliche Engagement.  Hausschild und Urkunde wurden am 28. August 2016 im Rahmen des Feuerwehrtages der Verbandsgemeinde Nastätten in Obertiefenbach von Landrat Frank Puchtler und dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, Gerhard Bingel, an Björn Palm übergeben. (Bernd Bender)

2016-09-12T11:08:13+00:00 12. September 2016|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar