Sicher an Weihnachten und Silvester

Sie befinden sich hier://Sicher an Weihnachten und Silvester

Sicher an Weihnachten und Silvester

SymbolbildDie bevorstehenden Feiertage stellen die Feuerwehren wieder vor große Herausforderungen, erfahrungsgemäß nehmen die Brandeinsätze an Weihnachten und Silvester stark zu. Dies können Sie tun, um einen Ernstfall bei Ihnen zuhause zu verhindern:

–       Kerzen sollten standfest und auf einem nicht brennbaren Untergrund aufgestellt werden

–       Weihnachtsschmuck und Tannenzweige von der Flamme fern halten

–       Kinder nie unbeaufsichtigt mit Kerzen oder Feuerzeugen alleine lassen

–       Kerzen nicht unbeaufsichtigt lassen und vor Verlassen des Raumes sicher ablöschen, um ein Wiederentzünden zu verhindern

–       Löschmittel bereit halten

–       kommt es dennoch mal zu einem Brand, versuchen Sie diesen direkt zu löschen

–       können Sie einen Brand nicht mehr löschen, so verlassen Sie den Raum und verschließen Sie die Tür. Rufen Sie die Feuerwehr und verlassen Sie dann alle             das Haus.

–       Um auch nachts Brände im Haus zu bemerken, bringen Sie Rauchwarnmelder an (in Rheinland-Pfalz vorgeschrieben)

 

Auch an Silvester gibt es einiges zu beachten:

–       Kaufen Sie nur geprüfte und zugelassene Feuerwerkskörper, basteln sie niemals selbst Böller oder Raketen

–       Feuerwerkskörper und Raketen dürfen nur von Personen verwendet werden, für deren Alter sie freigegeben sind (Gebrauchsanleitung beachten!)

–       Zünden Sie die Feuerwerkskörper nur im Freien an geeigneten Stellen an und halten Sie einen Sicherheitsabstand zu anderen Personen, Gebäuden,                         Fahrzeugen u.s.w. ein

–       Beim Anzünden entsprechenden Sicherheitsabstand einhalten, um sich nicht selbst zu gefährden

–       Raketen immer senkrecht abschießen, z.B.  aus einer Flasche in einem Getränkekasten

–       Feuerwerkskörper, die nicht gezündet haben oder ausgegangen sind, nicht noch einmal zünden

–       schützen Sie Ihre Ohren und insbesondere die von Kindern

–       Knaller und Raketen gehören nicht in Hände von alkoholisierten Personen

Im Brandfall oder wenn Personen zu Schaden gekommen sind, informieren Sie umgehend die Rettungsleitstelle unter der Rufnummer 112. Der Kreisfeuerwehrverband Rhein-Lahn e.V. wünscht eine sichere und frohe Weihnachtszeit und alles Gute für das neue Jahr!

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

2016-10-14T13:09:51+00:00 20. Dezember 2014|0 Comments

Leave A Comment