FINANZFACHMANN DER FEUERWEHR GAB TIPS UND RATSCHLÄGE

Sie befinden sich hier://FINANZFACHMANN DER FEUERWEHR GAB TIPS UND RATSCHLÄGE

FINANZFACHMANN DER FEUERWEHR GAB TIPS UND RATSCHLÄGE

Zielgruppe: Kassenführer der Fördervereine in den Freiwilligen Feuerwehren des Rhein-Lahn-Kreises

Markus Hies, ein engagierter Feuerwehrmann in der Einheit seiner Heimatgemeinde Holzheim, Mitglied im Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Rhein-Lahn und Angehöriger einer Finanzbehörde des Landes Rheinland-Pfalz stand seinen Feuerwehrkameraden aus dem Kreis für ihre Fragen zum Thema "Steuerrecht für gemeinnützige Vereine" zur Verfügung. Vom Rhein, aus dem "Blauen Ländchen", dem Einrich und aus der Diezer Gegend kamen 1 Frau und 26 Männer am 24.04.2009 nach Nastätten in das Gerätehaus der dortigen Wehr.
Themenschwerpunkt waren die Finanzangelegenheiten der Fördervereine in den Freiwilligen Feuerwehren. Schnell merkten die 27 Anwesenden, daß ein Bierdeckel nicht ausreicht, um dem Finanzamt die finanzielle Lage des Vereins zu erklären.

Interessiert hören die Teilnehmer Markus Hies zuDoch zunächst galt es erst einmal festzustellen, ob die Fördervereine eigentlich die Anforderungen erfüllen, um als gemeinnützig anerkannt zu werden. Was steht in den Satzungen die sich die Vereine gegeben haben? Sind die Vereine im Vereinsregister eingetragen und welche Auswirkungen hat es. Kommen auch Jugendfeuerwehren vor? Hies schilderte sehr anschaulich die Aufgaben und Tätigkeiten der Wehren vor Ort in den Gemeinden im Hinblick auf Versicherung, Vereinsrecht und steuerlicher Veranlagung.
Die Verwendung von finanziellen Mitteln der Fördervereine war ein weiterer interessanter Punkt in seinem Vortrag. Die Ausstattung der Wehren mit Dienstbedarf und Dienstkleidung kam zur Sprache.

Nicht vergessen wurde die Jugendfeuerwehr und somit die Förderung der Jugendarbeit.
Da fast jede Freiwillige Feuerwehr im Kreis auch ihr jährliches Feuerwehrfest veranstaltet oder Gründungsjubiläen zu feiern sind, war natürlich von großem Interesse, wie mit den Einnahmen zu verfahren ist. Auf Fragen zum Thema "Kassenführung" aus den Reihen der Seminarteilnehmer wurde ausführlich eingegangen. Markus Hies händigte Formblätter der Finanzverwaltung an die Kameraden und die Kameradin aus, um so praxisbezogene Beispiele zu demonstrieren.
Seine Tips für die Kassenführer wurden dankbar aufgenommen.

Für die Vereinsarbeit erhielten die Teilnehmer eine Broschüre, herausgegeben vom Ministerium der Finanzen, mit nach Hause. Fragen aus der täglichen Praxis mit den Finanzen in den örtlichen Wehren wurden gegen Ende des Seminares von den Teilnehmern an den Fachmann gerichtet und von diesem gekonnt und für alle zufriedenstellend beantwortet.
Dieses Seminar, Veranstalter der KFV-Rhein-Lahn, ist ein Beweis dafür, daß sich die Mitgliedschaft im Verband auf jeden Fall bezahlt macht.

Bernd Bender, Kreisfeuerwehrverband Rhein-Lahn

2016-10-14T13:10:10+00:00 22. September 2009|0 Comments

Leave A Comment